Wettkekse

Sind Wettschulden Ehrenschulden? Ich habe gewettet – und musste Kekse backen.
There’s a German saying: „You bet – you bet your honour“, something like that. I bet – and baked cookies.

Es stellte sich heraus: In die Schoko-Haferflocken-Kekse, die ich sowieso für jeden Anlass (und auch ohne) backe…
Turns out: Those chocolate oatmeal cookies I’m baking at all times and at the slightest provocation…

…lässt sich ganz hervorragend etwas Nougatmasse einrollen…
…can superbly be formed around a piece of gianduja…

…die nach dem Backen einen flüssigen Kern bildet. Unabhängige Testberichte stehen noch aus und der der Sauerei-Faktor ist ziemlich hoch, aber ich find sie gut. <3
…which turns into a liquid center after baking. Independent reports are still out and the create-a-mess-factor is quite high, but I like them <3

Und weil die Wette am Ende unentschieden ausging, habe ich im Tausch das hier bekommen:
The bet was a tie in the end so I got something as well:

Ein Paar Topflappen – „zum Züchten“, wurde mir gesagt, allerdings hab ich da noch Zweifel. Schön sind sie aber.
A pair of pot-holders. „For breeding“, I was told, but am a little suspicious. Beautiful though, arent’t they.

Grüne Geschenke

Heute bekam ich spontan Besuch. Der Besuch besitzt Araucana-Hühner. Die legen grünliche Eier und sechs davon wurden mir entzückenderweise geschenkt. Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, dass es genau drei Hennen sind: Sie legen nämlich in unterschiedlichen Farbtönen <3

An unexpected visitor dropped by today. They own Araucana chickens which lay greenish eggs. To my delight I was given six of those as a present. If you look closely, you can see that there are exactly three hens: The eggs vary slightly in their shade of colour <3

Redefreiheit

Nicht lustig: Im Feierabendverkehr eine Stunde brauchen für den Weg von der linksrheinischen auf die rechtsrheinische Seite der Zoobrücke.

Aber lustig: Dabei die junge Muslima im Auto rechts von mir sehen, die sich das Smartphone einfach lässig seitlich ins Kopftuch gesteckt hatte und munter drauflos redete. So geht’s auch freihändig.

Not funny: If it takes me one hour in traffic after work to get from the left bank of the Rhine to the right bank via Zoobrücke.

Funny: If it allows me to watch the young Muslim lady driving to my right who had simply tucked her phone inside her hijab and was talking away happily. Hands-free – that’s the way to do it.

Grüße von der Schneekönigin

Zeit, die Weihnachtsdeko hier jetzt auch mal wegzuräumen. Stattdessen: Januarschnee. Mit Nebel und Licht wie durch Milchglas. Und das liegt nicht nur an meiner überforderten Handy-Kamera.

Time to ditch the Christmas decorations already. Instead: January snow. Plus fog and light like seen through frosted glass. Mind you: It’s not just my overwhelmed phone camera.

*23*

Wie jedes Jahr hängt die zauberhafteste Weihnachtsbeleuchtung im Giebelfenster von Nachbars Scheune.
Every year the most charming Christmas decorations are those illuminating the neighbour’s barn window.

img_1283

*22*

Völlig unerwartetes erstes Weihnachtsgeschenk von einem Klienten. Kollege sagt: Es ist Ferrero. Garantiert. Er kennt sich aus.
A client gave me a completely unexpected first Christmas present. Colleague says: It’s Ferrero chocolates. For sure. He’s a pro.

img_1280

*20*

Kling, Hündchen, klinge-linge-ling… Man muss den Ton sehr laut machen, aber dann hört man Frau K.s Variante von Schnurren.
Jingle dog, jingle dog… You have to turn up the volume full blast, but then you can hear Frau K.’s version of a purr.

screen-shot-2016-12-20-at-20-23-21

*19*

Auch wenn man Weihnachten geflissentlich links liegen lässt, nähert sich ein bedeutsamer Tag: Heute unterhielt ich mich mit einer Bekannten (nachdem wir alle ihre Hühner ins Bett gejagt hatten <3) über die Wintersonnwende, die jetzt vor der Tür steht. Nur noch zweimal schlafen, dann werden die Tage wieder länger. Und manche Dinge werden jetzt schon für den nächsten Frühling vorbereitet: Ich habe zum ersten Mal Rähmchen eingedrahtet und eine Mittelwand eingelötet. Allein der Duft der Wachsplatten wäre mir Grund genug, mit dem Imkern anzufangen.
Even if you prefer to tune out of the whole Christmas circus, an important date is just around the corner: Today (after chasing all her chickens to bed <3 ) I talked with a friend about the upcoming winter solstice. Two more sleeps until the days are getting longer again. Some preparations for next year’s spring are already under way: For the first time I wired hive frames and installed a wax foundation. The fragrance of those wax plates alone would be reason enough for me to start beekeeping.

img_1275 img_1276

*18*

Kardamom, wenn ganz frisch gemahlen, riecht umwerfend. Heute entstanden Gewürz-Printen, in denen auch noch Zimt, Anis und Nelken sind. Und Cointreau, weil ich keine Orangenschale hatte…
Cardamom, just freshly ground, smells fantastic. Today’s special: Spice „Printen“, which also contain cinnamon, aniseed and cloves – and, because I was out of orange zest, Cointreau …

img_1270img_1271img_1272

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu viel Back-Gedöns? Kein Thema, ich hätte da auch noch Deko.
Too much boring bakery? How about some festive decorations, then?

irgs